Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus serratus posterior superior

Englisch: Serratus posterior superior muscle

1 Definition

Der Musculus serratus posterior superior gehört zur tiefen Schicht der sekundär eingewanderten Rückenmuskeln. Zu dieser Muskelgruppe zählen alle Rückenmuskeln, die sich primär aus den Extremitätenknospen entwickelt haben und erst dann in den Rücken eingewandert sind. Sie werden in der Regel von den Rami anteriores der Spinalnerven innerviert.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Musculus serratus posterior superior entspringt mit seiner dünnen Aponeurose von den Dornfortsätzen der beiden untersten Hals- und der beiden obersten Brustwirbel.

2.2 Ansatz

Die 3 bis 4 absteigend verlaufenden Muskelzacken des Musculus serratus posterior superior inserieren an der 2. oder 3. bis 5. Rippe lateral vom Angulus costae.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Wie die meisten anderen sekundär eingewanderten Rückenmuskeln wird auch der Musculus serratus posterior superior von den vorderen Ästen (Rami anteriores) der Spinalnerven (Segmente: Th2 bis Th5) innerviert.

4 Funktion

Der Musculus serratus posterior superior hebt die Rippen und unterstützt dadurch die Inspiration. Aufgrund des günstigen Drehmoments durch den Verlauf zur Achse des Rippenwirbelgelenks lässt sich die Funktion dieses Muskels leicht erklären.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (4.11 ø)

48.950 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: