Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Musculus coracobrachialis

Synonym: Hakenarmmuskel
Von lateinisch: corax - Rabe; brachium - Arm
Englisch: coracobrachialis muscle, coracobrachial muscle

1 Definition

Der Musculus coracobrachialis ist ein Muskel der ventralen Gruppe der Schultermuskeln.

2 Verlauf

Er hat seinen Ursprung am Processus coracoideus der Scapula. Sein Ansatz liegt an der Facies anterior medialis des Humerusschafts in der distalen Verlängerung der Crista tuberculi minoris.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Die Innervation erfolgt durch den Nervus musculocutaneus aus dem Fasciculus lateralis des Plexus brachialis (Segmente: C5-C7).

4 Funktion

Der Musculus coracobrachialis bewirkt eine Innenrotation, Adduktion und Anteversion des Oberarms.

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Juli 2016 um 08:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (4.31 ø)

84.120 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: