Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculi interossei palmares

von lateinisch: palma - Handfläche; os - Knochen
Synonym: Musculi interossei volares
Englisch: interossei palmares muscles, palmar interossei

1 Definition

Die Musculi interossei palmares sind drei kurze Muskeln, die zur Hohlhandmuskulatur der Hand gehören. Sie liegen volar vor den Musculi interossei dorsales.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Die Musculi interossei palmares entspringen nach folgendem Schema an den Ossa metacarpalia:

  • Musculus interosseus palmaris I: Os metacarpale II (ulnar)
  • Musculus interosseus palmaris II: Os metacarpale IV (radial)
  • Musculus interosseus palmaris III: Os metacarpale V (radial)

2.2 Ansatz

Die kurzen Sehnen der Muskeln setzen wie folgt an den Phalanges proximales und an den Dorsalaponeurosen der Finger an:

  • Musculus interosseus palmaris I: Digitus II (ulnar)
  • Musculus interosseus palmaris II: Digitus IV (radial)
  • Musculus interosseus palmaris III: Digitus V (radial)
Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Die Innervation der Musculi interossei palmares erfolgt durch Ramus profundus des Nervus ulnaris aus dem Plexus brachialis (Segmente: C8 und Th1).

4 Funktion

Die Musculi interossei palmares bewirken eine Adduktion (Heranführung) der Finger in den Grundgelenken und wirken somit antagonistisch zu den Musculi interossei dorsales. Beide Muskelgruppen bewirken jedoch eine Flexion in den Grundgelenken und eine Extension in den Mittel- und Endgelenken.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Oktober 2020 um 14:30 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (4.18 ø)

49.058 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: