Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Multi-Leaf-Collimator

Synonyme: Multi-Leaf-Kollimator, Lamellenkollimator, MLC
Englisch: multi-leaf-collimator

1 Definition

Der Multi-Leaf-Collimator ist eine aus verschiebbaren Lamellen aufgebaute Bestrahlungsschablone, die im Rahmen der Radiotherapie eine geometrisch differenzierte Dosisapplikation erlaubt.

2 Hintergrund

Die Lamellen des Multi-Leaf-Collimator sind aus einem strahlenabsorbierenden Material (Blei oder Wolfram) gefertigt. Durch Verschieben der Lamellen wird das Bestrahlungsfeld definiert - Strahlung, die auf die Lamellen trifft, wird neutralisiert. Breite und Anzahl der Lamellen sind abhängig vom Gerätetyp. Werden Lamellen von einer Breite von 1-2 mm eingesetzt, spricht man von einem Micro-Multi-Leaf-Collimator (Micro-MLC).

Mit Multi-Leaf-Collimatoren können irregulär geformte Bestrahlungsfelder erzeugt werden. Dadurch wird eine deutliche Verbesserung der Konformität und eine Schonung strahlenempfindlicher Nachbarorgane (z.B. Rückenmark, Dünndarm) erreicht - was wiederum eine Dosiserhöhung bei bisher strahlenresistenten Tumoren ermöglicht.

Fachgebiete: Radiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

13.103 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: