Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mikrognathie

von griechisch: gnáthos - Kiefer

1 Definition

Als Mikrognathie bezeichnet man Fehlbildungen des Gesichtsschädels, die durch eine Hypoplasie des Ober- oder Unterkiefers gekennzeichnet sind. Sie gehören zum Formenkreis der Dysgnathien.

Von einigen Autoren wird der Begriff "Mikrognathie" nur für die Hypoplasie des Oberkiefers verwendet.

2 Einteilung

2.1 Nach Ursache

Man kann angeborene und erworbene Mikrognathien unterscheiden:

2.2 Nach Lokalisation

  • Mandibuläre Mikrognathie (Mikrogenie): Wachstumshemmung des Unterkiefers, der im Vergleich zur Eugnathie zu klein ist.
  • Maxilläre Mikrognathie: Wachstumshemmung des Oberkiefers, der im Vergleich zur Eugnathie zu klein ist.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

38.252 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: