Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Meshgraft

von englisch: mesh - Netz
Synonyme: Maschentransplantat, Mesh-Graft

1 Definition

Ein Meshgraft ist ein Spalthauttransplantat, das maschinell mit Stichinzisionen eingeschnitten wird, so dass es sich bei Zug an den Seiten in ein Netz umwandelt. Dadurch kann das Transplantat etwa das Dreifache der ursprünglichen Fläche abdecken.

2 Technik

Für die Herstellung von Meshgrafts wird das Transplantat auf eine Folie gelegt und anschließend durch eine Messerwalze gedreht und mit einem rautenförmigen Schnittmuster versehen. Die Einschnitte gehen durch die gesamte Dicke des Transplantats. Sie können auch mit Hilfe eines Skalpells gesetzt werden. Das Transplantat kann danach durch vorsichtigen Zug auf das 3fache seiner urprünglichen Dimension expandiert werden. Die Einschnitte bieten gleichzeitig den Vorteil, dass Wundsekret durch die Öffnungen abfließen kann.

Die Fixierung des Meshgrafts auf der Wundfläche erfolgt durch Wickelverband, Naht, Fibrinkleber oder Vakuumversiegelung. Der Verbandwechsel darf bei einem Meshgraft nicht zu früh erfolgen, da die Gefahr besteht, dass sich das Transplantat wieder ablöst.

3 Indikation

Meshgrafts haben ihren Einsatz bei besonders großflächigen Verbrennungen mit begrenztem Angebot von Haut oder Wunden mit unregelmäßigem, sezernierendem Wundgrund.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (3.8 ø)

17.839 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: