Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Merokrin

von griechisch: krinein - abgeben
Englisch: merocrine

1 Definition

Der Begriff merokrin beschreibt die Eigenschaft von exokrinen Drüsen, ihr Sekret unter minimalem Verlust von Zytoplasma oder Teilen der Zellmembran der Drüsenzellen an äußere oder innere Oberflächen abzugeben.

Einige Autoren setzen die merokrine Sekretion mit der ekkrinen gleich, bei der es zu keinem histologisch nachweisbaren Verlust von strukturellen Zellbestandteilen kommt.

2 Funktion

Merokrine Drüsenzellen geben in der Regel proteinhaltige Sekrete ab. Dies erfolgt per Exozytose.

Tags:

Fachgebiete: Histologie, Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (3.91 ø)

52.929 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: