Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Membranassoziierte Verdauung

1 Definition

Die membranassoziierte Verdauung ist Teil des Verdauungsprozesses und findet im Dünndarm statt. Sie schließt sich der luminalen Verdauung an. Die zentralen Vorgänge sind dabei die Absorption der Di- und Tripeptide und der Aminosäuren.

2 Verdauungsvorgänge

Die Oligopeptide werden im Dünndarm durch membranassoziierte Enzyme des Bürstensaums (Aminopeptidasen und Oligopeptidasen) zu etwa 65% in Dipeptide und Tripeptide und zu 35% in Aminosäuren zerlegt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (5 ø)

1.125 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: