Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Markhöhle

Synonyme: Knochenmarkhöhle, Markraum, Cavum medullare, Cavitas medullaris
Englisch: medullary cavity

1 Definition

Die Markhöhle ist der vom Endost ausgekleidete Hohlraum im Inneren eines Knochens, der das Knochenmark beherbergt.

2 Hintergrund

Die Markhöhle entsteht zu Beginn der Ossifikation durch Einsprossung von Blutgefäßen in den neu gebildeten Knochen. Sie ist von Substantia compacta umgeben und innen mit Endost ausgekleidet. Die arterielle Versorgung der Markhöhle erfolgt über Arterien, die durch kleine Löcher in der Knochensubstanz ziehen, die Foramina nutricia.

Bei Neugeborenen und jungen Individuen enthält die Markhöhle noch rotes Knochenmark (Medulla ossium rubra), in späteren Lebensjahren wird es vollständig durch gelbes Fettmark (Medulla ossium flava) ersetzt.

Tags:

Fachgebiete: Allgemeine Anatomie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Mai 2019 um 19:12 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3 ø)

30.595 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: