Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Manschettenresektion

1 Definition

Die Manschettenresektion ist eine parenchymsparende Operationsmethode, die vor allem bei zentral liegenden Bronchuskarzinoiden und Lungenkarzinomen angewandt wird.

2 Prinzip

Bei einer Manschettenresektion wird nur das von einem Tumor befallene Bronchussegment entfernt. Daraufhin werden die offenen Bronchusenden wieder so anastomisiert, dass die distal gelegenen Lungensegmente belüftet werden können.

Diese Methode hat gegenüber einer Lobektomie den Vorteil, dass das nicht befallene Lungenparenchym erhalten wird.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.83 ø)

7.063 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: