Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

M-Mode

Synonym: Motion-Mode, Time-Motion-Mode

1 Definition

Der M-Mode ist ein Darstellungsverfahren der Sonographie. Hierbei wird eine einzelne Schallzeile mit hoher Wiederholungsfrequenz erzeugt und über die Zeit abgebildet.

2 Hintergrund

Für den M-Mode wird in einem mit B-Mode erzeugten Bild eine Achse gelegt. Es entsteht eine vertikale Bildzeile, die über eine Zeitachse aufgezeichnet wird. Moderne Ultraschallgeräte können auch mehrere einzelne Bildzeilen parallel darstellen. Typische Anwendungsgebiete sind Untersuchungen an beweglichen Strukturen wie Herz, Blutgefäßen und Lunge. So können z.B. im Rahmen der Echokardiographie Klappenbewegungen oder mit dem Gefäßultraschall Pulsationen von Arterien und Venen visualisiert und vermessen werden.

Tags:

Fachgebiete: Innere Medizin, Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Januar 2021 um 20:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

144 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: