Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lobus venae azygos

Synonym: Wrisbergscher Lappen
Englisch: azygos lobe

1 Definition

Der Lobus venae azygos ist ein anatomisch abgetrennter Teil des Oberlappens der rechten Lunge, der als anatomische Normvariante bei ca. 1 % der Bevölkerung vorliegt.

2 Anatomie

Verläuft die Vena azygos nicht am medialen Lungenrand sondern weiter lateral, muss sie über die Lungenspitze hinweg zur Vena cava superior ziehen. Dabei senkt sich die Vena azygos in den rechten Oberlappen ein. Da die Vene extrapleural liegt, zieht es die Pleura parietalis und visceralis mit, sodass ein akzessorisches Interlobium (Azygosseptum) und der Lobus venae azygos entstehen.

Im Gegensatz zum Lobus cardiacus umfasst der Lobus venae azygos nicht den ausschließlich zu einem Segmentbronchus gehörigen Lungenbereich. Seine Entstehung erfolgt unabhängig von der anatomischen Struktur der Lunge; die bronchiale Versorgung erfolgt durch mehrere kleine Äste dritter oder vierter Ordnung. Somit handelt es sich nicht um einen akzessorischen Lungenlappen im engeren Sinne.

3 Radiologie

Der Lobus venae azygos stellt meist einen Zufallsbefund im Röntgen-Thorax oder in CT-Aufnahmen dar. Im Röntgenbild projiziert sich die Vena azygos tröpfenförmig am kaudalen Ende des Azygosseptums.

4 Klinik

Der Lobus venae azygos hat keinen Krankheitswert, sollte jedoch bei thoraxchirurgischen Operationen berücksichtigt werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Januar 2021 um 13:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

78 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: