Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum collaterale ulnare (Ellenbogen)

Synonyme: ulnares Kollateralband, mediales Kollateralband
Englisch: ulnar collateral ligament, UCL, MCL, MCL-Complex

1 Definition

Das Ligamentum collaterale ulnare, kurz UCL oder MCL, ist ein Kollateralband des Ellenbogengelenks. Es zieht vom medialen Epicondylus des Oberarmknochens (Humerus) zur medialen Seite der Incisura trochlearis der Elle (Ulna).

2 Anatomie

Das Ligamentum collaterale ulnare ist das wichtigste Band für die Stabilisierung des Ellenbogengelenks und fängt ca. 55% des Valgusstresses im Ellenbogen auf. Es besteht aus drei Bündeln von Faserzügen:

  • einer Pars anterior (anteromediales Kollateralband, AMCL),
  • einer Pars posterior (posteromediales Kollateralband, PMCL) und
  • einer Pars transversa (transversales Bündel, Cooper-Ligament)

Das Ligament dient als Ursprung für einige Fasern des Musculus anconeus.

Auf der Gegenseite des Ellenbogens hat das MCL seine Entsprechung im lateralen Kollateralbandkomplex (LCL-Komplex).

3 Funktion

Das Ligamentum collaterale ulnare bzw. der MCL-Komplex stabilisiert das Ellenbogengelenk gegen einen einwirkenden Valgusstress.

4 Klinik

Das Ligamentum collaterale ulnare wird vor allem bei Wurfsportarten strapaziert.

5 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 25. November 2020 um 20:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

7.856 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: