Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum capitis femoris

von lateinisch: ligamentum - Band; capus - Kopf; femur - Oberschenkel
Synonyme: Hüftkopfband, Ligamentum teres femoris
Englisch: ligament of the femoral head

1 Definition

Das Ligamentum capitis femoris ist ein dünnes, dreieckiges Band, das innerhalb des Hüftgelenks durch die Gelenkkapsel zieht.

2 Anatomie

Die beiden Schenkel des Ligamentum capitis femoris haben ihren Ursprung an den Rändern der Fossa acetabuli. Dort tauschen die Faserzüge mit dem Ligamentum transversum acetabuli aus, das die Incisura acetabuli überspannt. Das Band zieht durch die Gelenkhöhle zur Fovea capitis femoris. Es nimmt einen dünnen Zweig der Arteria obturatoria auf, die Arteria capitis femoris. Sie ist vor allem bei Kindern an der arteriellen Versorgung des Oberschenkelknochens beteiligt. Man geht davon aus, dass es eine propriozeptive Funktion besitzt.

3 Klinik

Das Ligamentum capitis femoris kann bei Frakturen des Hüftkopfes oder des Oberschenkelhalses reißen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.28 ø)

51.292 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: