Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Morbus Leiner

(Weitergeleitet von Leiner-Krankheit)

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

nach Karl Leiner (1871-1930), österreichischer Kinderarzt
Synonyme: Erythrodermia desquamativa Leiner, Erythrodermia exfoliativa Leiner
Englisch: Leiner's disease

1 Definition

Beim Morbus Leiner handelt es sich um eine Symptomkonstellation, bestehend aus Erythrodermie, Gedeihstörung, Diarrhö und Infektneigung.

2 Ätiologie

Die genaue Ursache des Morbus Leiner ist unklar. Wahrscheinlich handelt es sich um verschiedene Erkrankungen mit ähnlichem klinischen Erscheinungsbild. Grundlage sind kongenitale Immundefekte, wie z.B. das Omenn-Syndrom, das Comèl-Netherton-Syndrom, eine C5-Defizienz oder eine Holocarboxylase-Synthetase-Defizienz.

3 Differentialdiagnose

Differentialdiagnostisch muss ein schweres seborrhoisches Säuglingsekzem abgegrenzt werden.

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

24 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: