Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Laurinsäure

Synonym: Dodecansäure, C 12:0
Englisch: lauric acid

1 Definition

Laurinsäure ist eine gesättigte Fettsäure, die für den Menschen nicht essentiell ist. Man kann sie in Phospho- oder Sphingolipiden finden. Die Salze der Laurinsäure werden als Laurate (oder auch Dodecanoate) bezeichnet.

2 Chemie

Laurinsäure besteht aus einem Kohlenstoffgerüst von 12 C-Atomen und ist durch ihren langen hydrophoben Schwanz praktisch unlöslich in Wasser, jedoch gut löslich in Ethanol und Diethylether. Ihr Schmelzpunkt liegt bei 44 °C, der Siedepunkt bei ca. 298 °C. Die Summenformel der Laurinsäure lautet: C12H24O2

3 Trivia

Der Name stammt vom lateinischen Wort "laurus" für Lorbeer ab, aus welchem sie zum ersten Mal isoliert wurde.

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Februar 2016 um 15:09 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

576 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: