Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Laktationsamenorrhoe-Methode

Synonym: LAM
Englisch: lactational amenorrhoea method

1 Definition

Die Laktationsamenorrhoe-Methode, kurz LAM, ist eine Methode der natürlichen Familienplanung zur Kontrazeption. Sie kann von voll stillenden Müttern in der ersten Phase direkt nach der Geburt angewendet werden.

2 Prinzip

Die Methode beruht auf der Tatsache, dass die Ausschüttung von Prolaktin die Ovulation unterdrückt. Durch den Milchbildungsreflex wird das Hormon bei stillenden Frauen in hoher Konzentration gebildet. Es hemmt die Ausschüttung von LH und GnRH. Voraussetzung für die Sicherheit der Methode ist, dass der Säugling voll gestillt wird. "Voll stillen" bedeutet in diesem Zusammenhang mindestens 6 mal am Tag mit einem maximalen Abstand von 6 Stunden. Der Säugling darf keine anderen Flüssigkeiten oder Nahrung aufnehmen. LAM kann so lange angewendet werden, bis die erste Menstruation nach der Geburt eintritt und das Kind jünger als 6 Monate ist.

3 Sicherheit

Der Pearl-Index liegt bei strikter Einhaltung der Regeln bei 2. Die Methode ist also vergleichsweise sicher.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

273 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: