Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

LDH/GOT-Quotient

Synonym: LDH/AST-Quotient

1 Definition

Der LDH/GOT-Quotient dient der Differenzialdiagnostik bei einem Ikterus.

2 Hintergrund

Die Laktatdehydrogenase (LDH) ist ein Enzym, das in allen Körperzellen vorkommt. Ein ansteigender Wert im Blut zeigt einen Zelluntergang an.

Die Glutamat-Oxalacetat-Transaminase (GOT), auch Aspartat-Aminotransferase (AST) genannt, ist ein Enzym, das insbesondere in Hepatozyten vorkommt. Ein Anstieg des GOT-Wertes deutet auf eine Lebererkrankung hin.

Ein Ikterus kann viele verschiedene Ursachen haben. Nach pathophysiologischen Gesichtspunkten kann man einen Ikterus in eine prähepatische (z.B. Hämolyse), intrahepatische (z.B. Leberzirrhose) und posthepatische Form (z.B. Choledocholithiasis) einteilen.

Bei einer Hämolyse steigt die LDH-Konzentration im Vergleich zum GOT-Wert deutlich stärker an, der Quotient steigt. Bei Leber- oder Gallenwegserkrankungen ist der LDH-Anstieg im Vergleich zur GOT-Erhöhung kleiner, der Quotient sinkt.

3 Interpretation

  • LDH/GOT-Quotient > 12: Hämolyse
  • LDH/GOT-Quotient < 12: Leber- oder Gallenwegserkrankung

Diese Seite wurde zuletzt am 7. August 2019 um 13:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

2.286 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: