Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kovalent

von lateinisch: con (cum) - zusammen; valere - wert sein
Englisch: covalent

1 Definition

Als kovalent wird eine durch elektrostatische Anziehung zwischen zwei Atomen entstehende Atombindung bezeichnet. Kovalente Bindungen entstehen vor allem zwischen Nichtmetallen.

2 Hintergrund

Im Gegensatz zur ionischen Bindung, tragen bei einer kovalenten Bindung beide Bindungspartner zur Bindung bei. Ist die Elektronegativität wie beispielsweise bei einem Elementmolekül identisch, spricht man von einer idealen kovalenten (unpolaren) Bindung. Je polarer die Bindung wird, desto größer wird ihr ionischer Charakter.

3 Weblinks

Wikipedia-Artikel über Atombindungen

Fachgebiete: Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Mai 2017 um 16:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

50 Wertungen (3.78 ø)

74.178 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: