Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kommunikation im Medizinwesen

1 Definition

Kommunikation im Medizinwesen, kurz KIM, ist ein Kommunikationsstandard, der den elektronischen Datenaustausch zwischen Leistungserbringern und anderen Institutionen im Bereich der GKV reguliert.

2 Hintergrund

Arztpraxen benötigen nach den Bestimmungen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) spätestens ab dem 1. Januar 2021 einen Anschluss an KIM. Ab diesem Zeitpunkt sind sie verpflichtet, die AU-Bescheinigungen ihrer Patienten elektronisch an die gesetzlichen Krankenkassen zu übermitteln.

3 Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Nutzung von KIM sind u.a. ein elektronischer Heilberufsausweis (eHBA) und ein Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI) mit einem speziellen Konnektor. Dieser E-Health-Konnektor ähnelt einem DSL-Router, soll allerdings eine höheres Sicherheitsniveau garantieren. Er stellt ein Virtual Private Network (VPN) zur Telematikinfrastruktur her, in dem die Datenkommunikation verschlüsselt abläuft.

Der Konnektor unterstützt neben KIM auch das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM), den elektronischen Medikationsplan (eMP) und das Notfalldatenmanagement (NFDM).

4 Funktion

KIM bietet eine ähnliche Funktonalität wie ein verschlüsselungsfähiges E-Mail-Programm. Jede Nachricht und jedes Dokument wird beim Versand verschlüsselt und beim Empfänger wieder entschlüsselt. Die Integration in die gängigen Praxisverwaltungssysteme soll für eine einfach und komfortable Nutzung sorgen.

Zunächst bedient KIM nur zwei Use Cases:

Tags:

Fachgebiete: Gesundheitswesen

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Juli 2020 um 14:29 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

72 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: