Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Klemme

1 Definition

Klemmen sind chirugische Instrumente mit einer Sperrvorrichtung, welche dem Fassen und dauerhaften Halten von Geweben oder medizinsichen Instrumenten, dienen.

2 Einteilung

Die Klemmen umfassen eine große Gruppe mit spezifischen Eigenschaften:

  • hartfassende Klemmen (wenig federnd, fest greifend)
  • weichfedernde Klemmen (Maulteile aus federndem Stahl, geringeVerletzungsgefahr des Gewebes)
  • atraumatische Klemmen: Maulflächen mit besonderem Zahnprofil, zur optimalen Schonung
  • Nach Maulflächen: Lang- oder kurzfassende Klemmen


3 Typen und Anwendung

  • Arterienklemmen: Fassen und Halten von blutenden Gefäßen, vor oder nach Durchtrennung zur primären Blutstillung oder vor der beabsichtigten Ligatur, keine atraumatischen Maulflächen, Verwendung nur ihrer Bestimmung nach, geschlossene Maulfläche: 1,5-3 mm, manchmal mit Zähnen ausgestattet
    • Arterienklemme nach Pean: geriefte Maulflächen. leicht gebogen, hartfassen
    • Klemme nach Rochester-Pean: gerifte Maulfläche, Haken, Rochester-Ochsener
    • Arterienklemme nach Kocher-Ochsener: hartfassend, Klemme mit quergerieften Maulteil, und 2 zu 1 Zähnchen
    • Arterienklemme nach Kelly
    • Arterienklemme nach Mikulicz
    • Arterienklemme nach Rochester-Ochser: Hartfassende Klemme mit 2 zu 1 Zähnen
    • Mosquitoklemmen: M. = kleinere, zartere Version der Arterienklemmen, mit gezahntem oder ungezahntem Maulenden, Zusatz Baby = besonders grazil
    • Halstead-Mosquito:1 zu 2
    • Halstead-Mosquito-Baby
    • Baby-Mosquito: 1 Zahn
  • Bauchfellklemmen: Fassen und Halten des Peritoneums bei Laparotomien, verhindern zurückgleiten des Bauchfells, seitwärtliche abbiegung möglich
    • Bauchfellklemme nach Miculicz/Baby-Miculicz: aufgehoben, Zahn 1 zu 1, 1 zu 2
    • Bauchfellklemme nach Schindler: komplett gebogen, 1 zu 1
  • Darmklemmen: Halten des Darms, verhindern durch elastischen Druck, das Ingesta passieren kann, langfassende, elastisch federnde, meist längsgeriefte unterschiedlich stark gebogene Maulteile, Schonung: Maulteile mit Stoff überziehen
    • Darmklemme nach Doyen
    • Darmklemme nach Hartmann: mit schräggerieftem Maulteil
    • Darmklemme nach Kocher: mit geradem oder gebogenem Maulteil
    • Darmklemme Baby-Kocher': mit weich elastischem Maulteil
  • Gewebefassklemmen: Zwischenform zu Zangen, zu besonders kräftigem Halten geeignet
    • Klemme nach Colin: recht kräftig, mit Ringen und Sperre, als Arterien- und Gewebs, Tumor oder Zungenzange verwendet, Maulteil gerieft, oval bzw. dreieckig gefenstert
    • Klemme nach Allis:kräftige, 5 bis 6 Zähnen, Maulteil, Fassen von Resektaten benutzt
  • Präparierklemme nach Overholt:gebogenem Arbeitsende wird meist als Ligaturklemme eingesetzt
  • Tuchklemmen: Fixation von Abdecktüchern, Tuchklemme nach Schädel, nach Backhaus
  • Bulldogklemme: Arterien- Gefäßklemmen, durch Federkraft ständig im geschlossenen Zustand gehalten, Maulflächen gerieft, Gefäßeverschluss möglichst sicher und schonend
    • Bulldogklemme nach de Bakey: schmale, feine gerade oder gebogene mit der de -Bakey-Zahnung
    • Bulldoggenklemme nach Glover: gerade oder gebogen, Faßdruck durch Schraueb regulierbar

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

9.260 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: