Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ki-67

1 Definition

Ki-67 ist ein Proliferationsmarker, der eingesetzt wird, um sich schnell teilende Zellpopulationen darzustellen.

2 Hintergrund

In der Interphase befindet sich das Protein Ki-67 im Zellkern. Wenn sich dieser während der Mitose auflöst, lagert sich das Protein an die Chromosomen und kann dann über einen Antikörper immunhistochemisch nachgewiesen werden. Der Anteil teilungsaktiver Zellen in einem Gewebe wird über den sogenannten Ki-67-Labeling-Index wiedergegeben.

3 Beispiel

Das Burkitt-Lymphom ist beispielsweise eine Erkrankung, bei der ein extrem erhöhter Ki-67-Labeling-Index aufritt.

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Februar 2016 um 10:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (3.4 ø)

28.422 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: