Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Janeway-Läsion

Englisch: Janeway-lesion
nach dem amerikanischen Kardiologen Theodore Caldwell Janeway (1872- 1917)

1 Definition

Als Janeway-Läsionen bezeichnet man kleine (wenige mm große), schmerzlose rötliche, flache oder erhabene Hauterscheinungen im Bereich der Handinnenflächen, Finger, Fußsohlen und/oder Zehen. Sie können im Rahmen einer bakteriellen Endokarditis auftreten.

2 Ätiologie

Die Läsionen entsprechen Einblutungen in die Dermis, die durch Embolien kleinster Hautgefäße entstehen.

3 Klinik

Janeway-Läsionen ähneln den Osler-Knötchen, wobei letztere in der Regel schmerzhaft sind und an den Endgliedern der Finger oder Zehen auftreten.[1]

4 Quellen

  1. Farrior JB, Silverman ME: A consideration of the differences between a Janeway's lesion and an Osler's node in infectious endocarditis. In: Chest. 70, Nr. 2, August 1976, S. 239–243. doi:10.1378/chest.70.2.239. PMID 947688

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Dezember 2019 um 08:54 Uhr bearbeitet.

Ergänzt. Danke!
#2 am 24.12.2019 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Gast
Sehr ähnlich sind Osler-Knötchen; der Unterschied besteht darin, dass diese druckschmerzhaft sind und eher am Finger-/Zehenende liegen... Quelle: Farrior JB, Silverman ME: A consideration of the differences between a Janeway's lesion and an Osler's node in infectious endocarditis. In: Chest. 70, Nr. 2, August 1976, S. 239–243. doi:10.1378/chest.70.2.239. PMID 947688.
#1 am 14.12.2019 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.5 ø)

53.122 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: