Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Jackson-Position

nach Chevalier Jackson (1865 bis 1958), amerikanischer Laryngologe
Synonym: Jackson-Haltung

1 Definition

Als Jackson-Position bezeichnet man eine Lagerungsposition des Kopfes bei der endotrachealen Intubation.

2 Durchführung

Bei der Jackson-Position wird der Kopf in den Nacken gelegt (Reklination) und nach vorne gezogen beziehungsweise auf einem Kissen gelagert (Elevation), während die Schultern flach auf der Unterlage aufliegen. Auf diese Weise soll eine ideale Annäherung der oralen, der pharyngealen und der laryngealen Achse hergestellt werden. Die Position ermöglicht dann das nahezu unbehindertes Vorschieben des Tubus.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Dezember 2015 um 10:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.22 ø)

34.935 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: