Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

J-Pouch

1 Definition

Der J-Pouch ist der am häufigsten verwendete ileoanale Pouch. Er dient als Stuhlreservoir zur Erhaltung der Stuhlkontinenz im Rahmen einer Proktokolektomie.

2 Durchführung

Mittels Stapler werden zwei Dünndarmschlingen seitlich aneinander fixiert. Durch diese Seit-zu-Seit-Anastomose wird ein vergrößertes Lumen erzeugt, das seinerseits in Seit-zu-End-Anastomose mit dem Rektum verbunden wird.

3 Indikationen

4 Alternativen

Neben einem J-Pouch existieren auch weitere ileoanale Pouches, z.B. W-, S-, K-, D- oder Lateral-Pouch.

Diese Seite wurde zuletzt am 19. November 2020 um 12:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

522 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: