Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Intermetakarpalgelenk (Veterinärmedizin)

Synonyme: Articulationes intermetacarpeae, Articulationes intermetacarpales
Englisch: intermetacarpal articulations

1 Definition

Die Intermetakarpalgelenke bzw. Articulationes intermetacarpeae sind in der Veterinärmedizin die gelenkigen Verbindungen zwischen den proximalen Enden der Metakarpalknochen.

2 Anatomie

Beim fünfstrahligen Fleischfresser sind diese gelenkigen Verbindungen noch gut beweglich. Beim Pferd hingegen sind zwischen den Griffelbeinköpfchen und dem Hauptmittelfußknochen (Mc III) straffe Gelenke ausgebildet. Diese kommunizieren gleichzeitig mit dem distalen Gelenkspalt des Karpalgelenks.

2.1 Bandapparat

Die proximalen Abschnitte der Metakarpalknochen sind durch folgende Bände miteinander verbunden:

3 Literatur

  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2015

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (2.5 ø)

261 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: