Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Institut für Molekularbiologie

1 Definition

Das Institut für Molekularbiologie (IMB) ist ein Teil der Bundesforschungsbehörde Friedrich-Loeffler-Institut und befasst sich schwerpunktmäßig mit der molekularen Pathogenese diverser veterinärmedizinischen Erkrankungen. Die Einrichtung befindet sich auf der Insel Riems, die zur Stadt Greifswald gehört.

2 Geschichte

Das Friedrich-Loeffler-Institut wurde 1910 durch den deutschen Mediziner Friedrich Loeffler gegründet. Das Institut für Molekularbiologie in seiner heutigen Form geht auf einen Neubau Ende der 1980er/Anfang der 1990er Jahre zurück. Die Gründung der Einrichtung erfolge im Jahr 1992.

3 Arbeitsgebiete

Besonderer Schwerpunkt der Arbeit am IMB ist die Analyse von Genen, sowie der Genregulation und der Untersuchung von Genprodukten, die in Zusammenhang mit der Pathogenese von speziellen Tiererkrankungen stehen. Ebenfalls werden die molekularen Mechanismen der jeweiligen Immunantwort genau erforscht. Die Ergebisse liefern die Grundlage für die Entwicklung hochwirksamer Medikamente und Impfseren.

4 Schwerpunktthemen

Molekulare Untersuchung von relevanten Viren:

5 Öffentlichkeitsarbeit

Um die neuesten Forschungsergebnisse zu veröffentlichen und die Bevölkerung vor evtl. Gefahren zu schützen, werden die Informationen auf der Internetseite des IMB permanent aktualisiert.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

743 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: