Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hilgenreiner-Linie

nach dem deutschen Chirurgen und Orthopäden Heinrich Hilgenreiner (1870-1954)
Synonym: Y-Linie nach Hilgenreiner

1 Definition

Die Hilgenreiner-Linie ist eine horizontale Hilfslinie, die in einer Beckenübersichtsaufnahme zur Diagnostik einer angeborenen Hüftluxation beim Säugling und Kleinkind dient. Sie verläuft durch die am weitesten kaudal liegenden Punkte des linken und rechten Os ilium in der Y-Fuge beider Hüftpfannen. Sie steht senkrecht auf der Ombrédanne-Perkins-Linie.

2 Klinik

Der Epiphysenkern des Femurkopfs sollte bezogen auf die beiden Hilfslinien im Normalfall im inferomedialen Quadranten stehen, d.h. unterhalb der Hilgenreiner-Linie und medial der Ombrédanne-Perkins-Linie.

Ab einem bestimmten Alter (16-18 Jahre) ist die Hilgenreiner-Linie nicht mehr sichtbar, da die Y-Fuge soweit verknöchert, dass man sie im Röntgenbild nicht mehr erkennen kann.

Tags:

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

252 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: