Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hauptgesichtsfeld

Englisch: high-power field, HPF

1 Definition

Das Hauptgesichtsfeld, kurz HPF, ist der in einem Lichtmikroskop dargestellte Ausschnitt eines Präparats bei maximaler Vergrößerung. Damit ist in der Regel die 400fache Vergrößerung gemeint. Je nach Konstruktion des Okulars hat das Hauptgesichtsfeld eine Fläche zwischen 0,1 und 0,4 mm2.

2 Hintergrund

Der Begriff "Hauptgesichtsfeld" wird in der Pathohistologie zur Befundung von Tumorschnitten angewendet. Der Untersucher gibt die Anzahl der Mitosen in einer bestimmten Anzahl von Hauptgesichtsfeldern an. Dabei wird ein Hauptgesichtsfeld eingestellt und die sichtbaren Mitosen gezählt. Danach wird das Präparat systematisch verschoben, bis man z.B. 10 oder 50 HPFs ausgezählt hat. Die Mitoserate des Gewebes ist für das Grading von Tumoren wichtig.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Juli 2017 um 14:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

2.462 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: