Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Harbour-View-Kriterien

1 Definition

Die Harbour-View-Kriterien sind ein Vorhersagemodell, dass anhand von 6 klinischen Parametern Patienten identifiziert, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer HWS-Fraktur höher als 5% ist. Sie sind das Ergebniss einer klinischen Studie mit mehr als 4.000 Patientenfällen.[1]

2 Hintergrund

Die Harbour-View-Kriterien helfen bei der Entscheidungsfindung, ob nach einem Trauma eine Bildgebung der HWS zur weiteren Abklärung indiziert ist oder nicht.

3 Kriterien

Unfallmechanismus

  • Verkehrsunfall mit hoher Geschwindigkeit (> 60 km/h)
  • Verkehrsunfall mit Tod eines Autoinsassen
  • Sturz aus großer Höhe (> 3 m)

Klinische Parameter

4 Quellen

  1. Hanson JA, Blackmore CC, Mann FA, Wilson AJ: Cervical spine injury: a clinical decision rule to identify high-risk patients for helical CT screening. Am J Roentgenol. 2000 Mar;174(3):713-7.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

30 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: