Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Haarfollikelsensor

1 Definition

Haarfollikelsensoren sind Mechanorezeptoren aus der Klasse der RA-Rezeptoren, die in der behaarten Haut vorkommen.

2 Histologie

Haarfollikelsensoren liegen zirkulär angeordnet als feiner Faserplexus der Basalmembran der äußeren Wurzelscheide des Haarfollikels auf. Es handelt sich um relativ einfach strukturierte Rezeptoren, die aus Nervenendigungen bestehen, die von wenigen Schwann-Zellen umhüllt werden.

3 Funktion

Haarfollikelsensoren erfassen die Bewegungen der Haare. Sie sind Geschwindigkeitsrezeptoren. Je schneller das Haar bewegt wird, desto größer das resultierende Aktionspotential. Bleibt das Haar in seiner Position, adaptiert der Rezeptor und stellt seine Aktivität ein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

1.663 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: