Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gyrierung

1 Definition

Gyrierung bezeichnet die während der Embryonalentwicklung stattfindende Bildung von Gehirnwindungen (Gyri) zur Oberflächenvergrößerung der Groß- und Kleinhirnrinde. Die einzelnen Gyri werden dabei durch Sulci (Gräben) und Fissurae (Furchen) voneinander getrennt.

2 Etymologie

Der Begriff Gyrierung leitet sich von dem griechischen Wort Gyrus (γύρος, jíros) für "Windung", "Biegung", "Rundgang", "Runde" bzw. "Rand" ab.

3 Zeitraum

Die Gyrierung beginnt in etwa im Zeitraum zwischen der 23. und der 25. Schwangerschaftswoche und ist mit der 32. SSW abgeschlossen.

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Dezember 2012 um 17:05 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

6.052 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: