Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glandulae palatinae

Synonym: Gaumendrüsen
Englisch: palatine glands

1 Definition

Die Glandulae palatinae sind zahlreiche kleinere muköse Speicheldrüsen im submukösen Gewebe der hinteren Hälfte des harten Gaumens (Palatum durum), sowie des weichen Gaumens (Palatum molle) und der Uvula.

2 Innervation

Innerviert werden die Glandulae palatinae durch sensible, sympathische und parasympathische Äste aus dem Ganglion pterygopalatinum. Die präganglionären Fasern kommen dabei aus dem Nervus petrosus profundus (sympathisch) und dem Nervus petrosus major (parasympathisch).

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

12.364 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: