Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fuchs-Rosenthal-Zählkammer

Englisch: Fuchs-Rosenthal counting chamber

1 Definition

Die Fuchs-Rosenthal-Zählkammer ist ein Präzisionsmeßgerät aus optischem Spezialglas (Zählkammer), mit dem unter dem Mikroskop die Zellzahl im Liquor oder im Urin bestimmt werden kann.

2 Aufbau

Die Fuchs-Rosenthal-Zählkammer hat eine größere Fläche und eine größere Kammertiefe als die für die Blutanalyse verwendeten Zählkammern. Ihre Zählfläche ist in 4 x 4 Großquadrate mit einer Kantenlänge von jeweils 1 mm aufgeteilt. Die 16 großen Quadrate enthalten jeweils wiederum 16 kleinere Quadrate, so dass insgesamt ein Raster von 256 kleinen Quadraten entsteht.

2.1 Dimensionen

  • Gesamtfläche: 16 mm2
  • Tiefe: 0,2 mm
  • Volumen: 3,2 µl

Auf der Zählkammer sind üblicherweise die Fläche eines Kleinquadrates (0,0625 mm2) sowie die Tiefe angegeben.

3 Berechnung

Nach der Auszählung erfolgt die Berechnung der Zellzahl pro ml Untersuchungsmaterial nach folgender Formel:

  • ZU = (Za* Vf * 1000)/ (Fa * Kammertiefe [mm])

mit:

  • ZU = Zellen pro ml Untersuchungsmaterial
  • Za = ausgezählte Zellen
  • Fa = ausgezählte Fläche [mm2]
  • Vf = Verdünnungsfaktor des Untersuchungsmaterials

siehe auch: Zellzahl im Liquor

Fachgebiete: Labormedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.64 ø)

23.096 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: