Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Frischgewebe

1 Definition

Als Frischgewebe bezeichnet man in der Pathologie ein Gewebe, das vor der histologischen Beurteilung nicht durch chemische Fixierung haltbar gemacht wurde.

2 Hintergrund

Frischgewebe wird unmittelbar nach der Entnahme zur weiteren Verarbeitung in flüssigem Stickstoff tiefgefroren und bei mindestens -80°C gelagert. Aus dem tiefgefrorenen Gewebe können so genannte Gefrierschnitte angefertigt werden. An Frischgewebe lassen sich z.B. enzymhistochemische Untersuchungen vornehmen, da die Enzyme des zu untersuchenden Materials nicht durch die chemische Fixierung denaturiert sind.

Tags:

Fachgebiete: Histologie, Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Mai 2013 um 14:31 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (2 ø)

1.008 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: