Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Morbus Leiner

(Weitergeleitet von Erythrodermia exfoliativa Leiner)

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

nach Karl Leiner (1871-1930), österreichischer Kinderarzt
Synonyme: Erythrodermia desquamativa Leiner, Erythrodermia exfoliativa Leiner
Englisch: Leiner's disease

1 Definition

Beim Morbus Leiner handelt es sich um eine Symptomkonstellation, bestehend aus Erythrodermie, Gedeihstörung, Diarrhö und Infektneigung.

2 Ätiologie

Die genaue Ursache des Morbus Leiner ist unklar. Wahrscheinlich handelt es sich um verschiedene Erkrankungen mit ähnlichem klinischen Erscheinungsbild. Grundlage sind kongenitale Immundefekte, wie z.B. das Omenn-Syndrom, das Comèl-Netherton-Syndrom, eine C5-Defizienz oder eine Holocarboxylase-Synthetase-Defizienz.

3 Differentialdiagnose

Differentialdiagnostisch muss ein schweres seborrhoisches Säuglingsekzem abgegrenzt werden.

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

24 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: