Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dysmetrie

von griechisch: dys- - falsch; metrein - messen
Englisch: dysmetria

1 Definition

Unter einer Dysmetrie versteht man eine Bewegungsstörung, bei der es zu überschiessenden (Hypermetrie) oder zu kurz dimensionierten (Hypometrie) Zielbewegungen kommt, die vom Betroffenen intermittierend korrigiert werden.

2 Ursachen

Dysmetrie ist ein typisches Symptom bei Schädigungen der Kleinhirnhemisphären. Sie tritt aufgrund der zweifachen Kreuzung der Kleinhirnefferenzen ipsilateral auf.

3 Symptomatik

Eine Dysmetrie kann die Alltagstauglichkeit des Patienten erheblich beeinflussen. Beispiel: Beim Versuch, nach einem Glas zu greifen, stößt es der Patient um.

4 Diagnostik

Die Dysmetrie lässt sich mit einfachen klinischen Testverfahren nachweisen, z.B.:

Fachgebiete: Neurologie

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Mai 2009 um 10:30 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
14 Wertungen (3.21 ø)

92.540 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: