Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Deuteranomalie

Synonyme: Deuteroanomalie, Grünschwäche
Englisch: deuteranomaly

1 Definition

Als Deuteranomalie oder Grünschwäche bezeichnet man eine angeschwächte Farbwahrnehmung für die Farbe "grün". Es handelt sich um eine Form der Rot-Grün-Sehschwäche.

Liegt eine vollständige Grünblindheit vor, spricht man von Deuteranopie.

2 Hintergrund

Die Deuteranomalie ist eine genetisch bedingte Dyschromasie (Farbfehlsichtigkeit), bei der das Absorptionssektrum der Zapfen für die Wahrnehmung von Grün in Richtung der Rot-Rezeptoren verschoben ist.

Die Deuteranomalie ist mit Abstand die häufigste Farbwahrnehmungsstörung. Das Unterscheidungsvermögen zwischen Rot und Grün ist bei den betroffenen Patienten leicht herabgesetzt.

3 Diagnostik

Die Deuteranomalie kann mit Hilfe spezieller Farbtafeln, z.B. der Farbtafel nach Ishihara oder mit einem Anomaloskop festgestellt werden.

4 Weblinks

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3.33 ø)

17.367 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: