Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Delay-Phänomen

Synonym: Lappenkonditionierung
Englisch: delay phenomenon, ischemic preconditioning

1 Definition

Das Delay-Phänomen wird im Rahmen von Lappenplastiken genutzt, um präoperativ die Durchblutung und Oxygenierung zu verbessern. Hierbei wird durch ein mehrzeitiges Vorgehen eine partielle Ischämie als Reiz zur Angiogenese geschaffen.

2 Durchführung

Im Rahmen einer vorbereitenden Operation wird der Lappen bereits im Vorfeld umschnitten und teilweise gehoben. Die Transplantation des Lappens erfolgt in einem zweiten Eingriff mit einer zeitlichen Verzögerung von bis zu zwei Wochen. Durch diesen vorangegangen Eingriff bilden sich neue mikrovaskuläre Geflechte innerhalb des zu transplantierenden Bereichs, welche die Durchblutung verbessern und zu einem besseren Transplationsergebnis führen sollen.

Diese Seite wurde zuletzt am 9. November 2020 um 14:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

18 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: