Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Commotio spinalis

Synonym: Rückenmarkserschütterung
Englisch: spinal concussion

1 Definition

Die Commotio spinalis ist die einfachste Form einer Rückenmarksverletzung. Es handelt es sich um passagere neurologische Reiz- oder Ausfallserscheinungen, die durch physikalische Krafteinwirkung auf das Rückenmark entstehen.

2 Hintergrund

Die Commotio spinalis führt zu einer reversiblen Funktionsstörung, bei der sich weder radiologische noch pathologische Veränderungen nachweisen lassen. Es handelt sich wahrscheinlich um Veränderungen auf zellulärer bzw. molekularer Ebene ohne sichtbares morphologisches Substrat.

3 Symptome

Die genaue Symptomatik ist von der Schwere und Lokalisation des Traums abhängig. Es bestehen für maximal 48 Stunden Gefühlsstörungen an den Extremitäten, Blasenstörungen oder Reflexstörungen ohne Lähmungen.

4 Diagnostik

5 Therapie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

7.496 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: