Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Charles-Gesetz

nach Jacques A. C. Charles (1746 bis 1823), französischer Physiker
Synonym: Gesetz nach Charles
Englisch: Charles' law

Definition

Das Charles-Gesetz ist eine thermische Zustandsgleichung idealer Gase, die besagt, dass sich das Volumen eines Gases mit der Temperatur verändert. Wird ein Gas abgekühlt, so verringert sich sein Volumen; wird es hingegen erwärmt, dehnt es sich entsprechend aus.

  • V1 ÷ T1 = V2 ÷ T2

Das Gesetz nach Charles bildet die Grundlage für das Gay-Lussac-Gesetz.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

1.091 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: