Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Caput medusae

nach Medusa (eine der Gorgonen-Schwestern), der mit Schlangen am Kopf behaarten Figur aus der altgriechischen Mythologie
von lateinisch: caput - Kopf
Synonym: Medusenhaupt

Definition

Das Caput medusae ist eine Komplikation der portalen Hypertension. Durch Umgehung der Leberstrombahn über die im Bereich der Hautvenen der Nabelregion (Venae paraumbilicales) vorhandene portokavale Anastomose füllen sich die normalerweise nicht sichtbaren Hautvenen stark an. Sie werden als Varizen sichtbar, d.h. sie nehmen einen geschlängelten Verlauf an und schimmern bläulich durch die Haut hindurch.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

41 Wertungen (2.22 ø)

71.013 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: