Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blutinsel

Definition

Als Blutinseln bezeichnet man Zellkonglomerate von Hämangioblasten, die sich im Rahmen der Vaskulogenese in dem den Dottersack umgebenden Mesoderm ausbilden. Die randständigen Zellen der Blutinseln differenzieren unter dem Einfluss von Wachstumsfaktoren zu Vorläuferzellen des Gefäßendothels (Angioblasten), die im Zentrum gelegenen Zellen zu den Vorläuferzellen der Blutzellen (Hämozytoblasten).

Fachgebiete: Anatomie, Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

3.865 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: