Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blastocystis hominis

1 Definition

Blastocystis hominis ist ein fakultativ pathogener, strikt anaerob lebender Darmparasit.

2 Eigenschaften

Das strikt anaerobe, blasenförmige Protozoon ist rundlich-oval und 5-30 µm, meist jedoch etwa 10 µm groß.

3 Epidemiologie

Blastocystis hominis ist weltweit verbreitet. Vermutlich ist Blastocystis hominis an 1% der Durchfallerkrankungen beteiligt. Bei 8 bis 15 % der gesunden Bevölkerung können Blastozysten nachgewiesen werden. Dabei handelt es sich überwiegend um Kinder zwischen 2 und 15 Jahren.

4 Übertragung

Die Infektion erfolgt fäkal-oral durch verunreinigtes Trinkwasser oder kontaminierte Lebensmittel.

5 Klinik

Der Erreger ist fakultativ pathogen, erst eine exzessive Vermehrung führt zu einer Diarrhö. Weiteres Symptom kann eine Kolitis sein. Die Erkrankung verläuft in der Regel selbstlimitierend.

6 Labormedizin

Der Nachweis des Erregers erfolgt lichtmikroskopisch in einer Stuhlprobe.

7 Therapie

Zur Therapie wird Metronidazol oder Iodoquinol eingesetzt.

Tags: ,

Fachgebiete: Mikrobiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Februar 2021 um 15:02 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

11.178 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: