Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Berrettini-Verbindung

(Weitergeleitet von Berrettini-Ast)

Synonym: Berrettini-Ast

1 Definition

Die Berrettini-Verbindung ist eine anatomische Verbindung zwischen dem Nervus ulnaris und dem Nervus medianus.

2 Hintergrund

Die sensible Versorgung der palmaren Hand erfolgt typischerweise über den Nervus medianus (radiale 3,5 Finger) und den Nervus ulnaris (ulnare 1,5 Finger). Eine Abweichung davon bildet die Berrettini-Verbindung, bei der beide sensiblen Nervenäste miteinander kommunizieren.

3 Epidemiologie

Die Berrettini-Verbindung liegt bei etwa 80-85 % aller Patienten vor. Aufgrund dessen kann man sie als Regelanatomie werten.

4 Anatomie

Die Verbindung tritt an verschiedenen Lokalisationshöhen auf. Sie liegt distal des Hamulus ossis hamati. Teilweise befindet sie sich direkt distal am ulnarseitigen Retinaculum flexorum.

5 Klinik

Aufgrund der möglichen anatomischen Nähe zum Retinaculum flexorum ist die Nervenverbindung bei chirurgischen Interventionen, wie der Karpaltunnelspaltung bei einem Karpaltunnelsyndrom bzw. einer Fasziotomie bei Dupuytren-Kontraktur, entsprechend gefährdet. Um eine Verletzung der Struktur zu vermeiden, sollte sie vor der Spaltung lokalisiert werden.

6 Literatur

  • Kretschmer, Antoniadis, Assmus: Nervenchirurgie: Trauma, Tumor, Kompression. Springer Verlag. 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Dezember 2020 um 12:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: