Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Augenhinterkammer

Synonyme: hintere Augenkammer, Camera posterior bulbi, Hinterkammer

1 Definition

Als Augenhinterkammer bzw. Camera posterior bulbi bezeichnet man den Raum des Auges, der hinter der Iris liegt. Sie ist eine der beiden Augenkammern. Dorsal, d.h. hinten, wird die Augenhinterkammer von der seitlichen Vorderfläche der Linse und des Glaskörpers begrenzt, lateral (seitlich) durch den Ziliarkörper (Corpus ciliare).

2 Hintergrund

Die Augenhinterkammer ist deutlich kleiner als die Augenvorderkammer (Camera anterior bulbi). Sie ist ebenfalls mit Kammerwasser gefüllt und kommuniziert über die Pupille mit der vorderen Augenkammer. Innerhalb der Augenhinterkammer ziehen die Zonulafasern vom Ziliarkörper zum Linsenäquator.

3 Nomenklatur

In der anatomischen Literatur wird die Linse teilweise als Grenzstruktur, teilweise aber auch als Inhalt der Augenhinterkammer angegeben.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. September 2021 um 11:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: