Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Atlasassimilation

Synonym: Okzipitalisation
Englisch: occipitalization

1 Definition

Als Atlasassimilation bezeichnet man eine kongenitale, frühembryonale Entwicklungsstörung, bei der es zu einer teilweisen oder vollständigen Verschmelzung des Os occipitale mit dem ersten Halswirbel (Atlas) kommt.

2 Epidemiologie

Eine Atlasassimilation ist selten. Sie betrifft etwa 0,75% der Bevölkerung.

3 Symptome

Erste Symptome treten in der Regel erst nach dem zehnten Lebensjahr auf. Oft verläuft eine Atlasassimilation aber auch asymptomatisch. Zu den möglichen Symptomen zählen vor allem neurologische Komplikationen.

In den meisten Fällen findet man eine Verengung des Foramen occipitale magnum oder eine basiläre Impression (Basilarimpression) vor.

4 Diagnostik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.25 ø)

2.866 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: