Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteriae coronariae (Veterinärmedizin)

Synonyme: Aa. coronariae, Herzkranzgefäße

1 Definition

Als Arteriae coronariae bzw. Herzkranzgefäße bezeichnet man die für den Herzmuskel zuständigen Arterien der Haussäugetiere. Sie sind tierartlich verschieden stark ausgeprägt.

2 Anatomie

Die Arteriae coronariae entspringen dorsal der Valvula semilunaris dextra und sinistra aus dem Bulbus aortae. Aufgrund ihrer Versorgungsgebiete werden sie auch als linke und rechte Herzkranzgefäße bezeichnet:

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • König, Horst Erich, Hans-Georg Liebich. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2014.

Diese Seite wurde zuletzt am 15. März 2018 um 11:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

162 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: