Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Gaumenbogen

(Weitergeleitet von Arcus palatinus)

Synonym: Arcus palatinus
Englisch: palatopharyngeal arch

1 Definition

Die Gaumenbögen sind zwei bogenförmige Weichteilfalten, die vom seitlichen Rand des Gaumensegels ausgehen.

2 Anatomie

Man unterscheidet zwischen

  • vorderem Gaumenbogen (Arcus palatoglossus) und
  • hinterem Gaumenbogen (Arcus palatopharyngeus)

Der vordere Gaumenbogen wird durch den Musculus palatoglossus geformt und verläuft vom Gaumensegel zum seitlichen Zungengrund.

Der hintere Gaumenbogen wird durch den Musculus palatopharyngeus geformt und zieht vom Gaumensegel in den Pharynx (Rachen).

Zwischen den Gaumenbögen liegen beidseits die Gaumenmandeln (Tonsillae palatinae). Nach einer Gaumenbogenverletzung kann es durch Störung der Phonation zu einem offenen Näseln kommen.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 10. April 2013 um 17:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.7 ø)

46.761 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: