Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anoxische Zone

1 Definition

Die anoxische Zone bezeichnet einen Gewebeabschnitt um eine Kapillare, der aufgrund eines zu niedrigen arteriellen Sauerstoffpartialdrucks zu wenig mit O2 versorgt wird.

2 Hintergrund

Fällt der endkapilläre Sauerstoffpartialdruck unter den kritischen Wert von rund 25 mmHg entsteht in einem Abstand von rund 20-30 µm um die Kapillare die anoxische Zone. Der dortige O2-Partialdruck beträgt weniger als 0,1 mmHg. Aufgrund der kritischen pO2-Schwelle für die Funktionstüchtigkeit der Mitochondrien von rund 0,1-1 mmHg, fällt ihre Funktion in der anoxischen Zone komplett aus. Man spricht auch von einer sogenannten Gewebeanoxie.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
2 Wertungen (4.5 ø)

1.533 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: